• marien2.jpg
  • orgel-kktd.jpg
  • slider-06-17d.jpg
  • slider-07-17b.jpg
  • slider-10-17a.jpg
  • slider-10-17b.jpg
  • slider-10-17c.jpg
  • slider-DSCN0293.jpg
  • slider-IMG_0703.jpg
  • slider-IMG_0712.jpg
  • slider-li17.jpg
  • slider-nothelfer.jpg

Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Torgau

Kirchbau Zinna (fast) abgeschlossenzinna12 19

Die Kirchengemeinde Zinna freut sich sehr über den Abschluss der Restaurierungsarbeiten an der Außenhaut der Kirche in Zinna. Viel Mut und Energie gehörte dazu, dieses Vorhaben in Angriff zu nehmen – allen voran der leider viel zu früh verstorbene Gemeindekirchenratsvorsitzende Wolfram Opitz brachte den Bau in Gang, organisierte Arbeitseinsätze und verbrachte sogar noch im Krankenstand ungezählte Stunden auf der Baustelle. Nun erstrahlt die Kirche wieder in neuem Glanz, auch der Schriftzug über der Tür ist wieder bestens zu lesen und bis zur nächsten Veranstaltung werden auch die neuen Außenlampen angebracht sein. Nun müssen nur noch die Fenster in Ordnung gebracht werden – eine Arbeit, die im Frühjahr 2020 erfolgen soll.
Die Kirchengemeinde dankt sehr herzlich allen bisherigen Spenderinnen und Spendern (ca. 2.000 €) und hofft auf weitere Unterstützung!
Auch den Fördermittelgebern Evangelischer Kirchenkreis Torgau Delitzsch (50.000 €) , Deutsche Stiftung Denkmalschutz (20.000 €), KIBA-Stiftung (10.000 €) und dem Förderprogramm LEADER (60.000 €) gilt unser großer Dank – ohne sie hätte unsere kleine Gemeinde nie die finanziellen Mittel zur Sanierung unserer Kirche (Gesamtkostenumfang von 148.000 €!) aufbringen können!
Sehr dankbar sind wir auch Herrn Dipl. Ing. Detlev Goldbach aus Strehla, der gewissenhaft und umsichtig die Arbeiten plante und die Durchführung überwachte und vor allem die Fördermittelbeantragung und -abrufung managte. Auch die nebenstehenden Bilder stellte er uns zur Verfügung. Vielen Dank dafür!

ChurchNight 2019 – Die Jugendlichen der Region haben Mut!

Am 30. Oktober, am Vorabend des Reformationstages, wurde in Torgau die erste Church-Night der Region in Torgau gefeiert. Unter dem großen Thema MUT kamen über 60 Jugendliche aus der ganzen Region kamen zusammen, um sich herausfordern zu lassen von Glaubensthemen, um Jugendgottesdienst zu feiern und sich in verschiedenen Workshops auszuprobieren.
Auch um dieses Projekt zu starten brauchte es Mut, nicht zuletzt den Mut und das Herzblut der Jugendlichen der regionalen Jungen Gemeinde Torgau, die diesen Abend vorbereitet und viel Zeit investiert haben.
Zum Auftakt feierten wir einen Jugendgottesdienst mit der Jugendband StraightUp 2.0 aus Kemberg. Und danach (und nachdem etwas gegen Hunger und Durst getan war) ging es weiter in die einzelnen Workshops. Die teilnehmenden Jugendlichen hatten die Qual der Wahl: Acryl-Malerei, Urban-Sketching, ein Fotografie-Workshop im Dunkeln, Graffiti, ein Workshop zur Suchtprävention, ein Upcycling-Workshop, ein Trommel-Workshop und Workshops zur Selbstverteidigung und Impro-Theater. Zum Abschluss wurde die Stadtkirche St. Marien erfüllt von den Beats und den Klängen des Lux Kollektiv aus Stuttgart.
Hier sei nochmal ein herzlicher Dank an die Workshop-Leiterinnen und -leiter, die Bands und alle Beteiligten ausgesprochen. Ohne Sie wäre dieser Abend nicht möglich gewesen!
Aber woher kommen eigentlich Idee und Name dieser neuen Veranstaltung? Die sogenannte
„ChurchNight“ ist ein Format, das, getragen von der Evangelischen Kirche in Deutschland, seit 2006 jedes Jahr um den Reformationstag herum in vielennigth12 19 Städten Deutschlands stattfindet und sich an Teenager und Jugendliche richtet. Die Geschichte der ChurchNight begann in Württemberg. Von dort aus verbreitete sie sich in ganz Deutschland. Wie in den Anfängen der ChurchNight, so nimmt das jährliche Event in den verschiedenen Orten immer noch das Kernstück der Reformation als Ankerpunkt: Freiheit: Frei sein im Glauben – Frei sein durch den Glauben.
Freiheit und Selbstständigkeit, etwas wagen und den Mut dafür schöpfen aus der Zusage, dass Gott uns mehr zutraut, als wir uns oft selber zutrauen – das konnten wir mit vielen Jugendlichen bei unserer ersten ChurchNight in Torgau erfahren. Voller Dankbarkeit blicken wir zurück. Und nach vorn.


Gemeindebeitrag

Im August erhielten Sie mit der Post die sogenannten Gemeindebeitragsbriefe. Da es in diesem Jahr keine Erinnerungsbriefe geben wird, sind Sie herzlich gebeten, selbst zu prüfen, ob Sie einen Gemeindebeitrag geben möchten und dies gegebenenfalls noch zu tun. Das Gemeindebüro hilft Ihnen gern weiter!


Deutsche Sprache vermitteln

Helfer/Lehrer gesucht Wer hat Lust und Interesse, bei der Vermittlung der deutschen Sprache mitzuarbeiten? Die Zahl der ausländischen Interessenten wächst, wobei der Unterschied in den Vorkenntnissen sehr groß ist. Eine Leh-erin allein schafft den Unterricht nicht mehr. Der Deutschkurs findet immer mittwochs von 10.00 – 11.30 Uhr im Gemeindehaus in der Wintergrüne 2 statt. Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro (03421 902671).


Notfallseelsorge

Seit 17 Jahren ist auf dem Territorium des ehemaligen Landkreises Torgau-Oschatz ein Team von ehrenamtlichen Notfallseelsorgern aktiv. Für diese wichtige Aufgabe, Menschen in seelischen Krisensituationen zur Seite zu stehen, sucht die Teamleitung geeignete Frauen und Männer, die sich dafür ausbilden lassen wollen. Besondere Voraussetzungen sind dafür nicht nötig. Für die Ausbildung müssten Sie lediglich drei Wochenenden innerhalb eines Jahres von Ihrer Freizeit opfern. Wenn Sie sich für diese ehrenamtliche Tätigkeit interessieren, wenden Sie sich bitte an das für Sie zuständige Gemeindepfarramt, bzw. an Pfarrer Keiling. Dort erhalten Sie einen Flyer mit weiteren Informationen.


Kirchensanierung Zinna

In Zinna hat im Juni der 2. Bauabschnitt am Kirchenschiff begonnen; das alte Dach ist abgedeckt. Um die nötigen Eigenmittel aufbringen zu können, bitten wir um Ihre Spende: Spendenkonto: IBAN: DE42 3506 0190 1551 5860 29. Verwendungszweck: Kirche Zinna

Erreichbarkeit Pfarrerin Schmidt

Pfarrerin Schmidt steht für Fragen und zum Gespräch gern zur Verfügung – bitte vereinbaren Sie einen Termin oder rufen Sie einfach an – Kontaktdaten siehe unten.
Von 12.-19. Oktober 2019 ist sie mit einer Gemeinde-Reisegruppe in Jordanien. Die Vertretung hat Pfrn. Ann-Sophie Wetzer, geb. Schäfer, Tel. 0176-64358620

Pfarrerin Christiane Schmidt 
Hellernring 29 • 04861 Torgau/OT Loßwig 
Tel.: 03421-717627 
Fax: 03421-717628 
mobil 01577-2397977

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Spendenaufruf

Vieles ist in einer Kirchengemeinde zu finanzieren. Das reicht von der Erhaltung der Gebäude und der Ausstattung bis zur Unterstützung der Gemeindearbeit, zum Beispiel im Kinder und Jugendbereich. Wenn Sie die Kirchengemeinde Torgau dabei unterstützen möchten, dann können Sie das gerne mit einer Spende tun. Wir freuen uns über jede Zuwendung und danken allen Geberinnen und Gebern!

Sie können Ihre Spende auf folgendes Konto überweisen:

Kreiskirchenamt Eilenburg
IBAN: DE42 3506 0190 1551 5860 29
BIC: GENODED1DKD
KD-Bank Duisburg
VWZ: ev. Kirchengemeinde Torgau

Sonntag, 22.12. – Schlosskirche
Johann Sebastian Bach • Weihnachtsoratorium

→ 16.00 Uhr
Weihnachtsoratorium Kantaten 1 – 3
→ 18.00 Uhr
Weihnachtsoratorium Kantaten 4 – 6
Julia von Landsberg / Susanne Krumbiegel
Nico Eckert / Jonathan Saretz
Sächsisches Barockorchester
Johann-Walter-Kantorei Torgau
Leitung: KMD Ekkehard Saretz

Gleich zwei Veranstaltungen werden in den nächsten Tagen angeboten, wo es um Adventsbastleien geht: Kinderkirche → Das Adventsbasteln findet in diesem Jahr am Samstag, den 14.12. ab 15.00 Uhr im Gemeindezentrum Wintergüne 2 statt. Eltern und Kinder sind herzlich zum Basteln, Backen, Naschen und Singen eingeladen. Der Nachmittag soll in ökumenischer Gemeinschaft mit der katholischen Gemeinde gefeiert werden. Katharinentisch → Dienstag, 17. Dezember um 19.30 Uhr – wir sind wieder zu einem Adventsabend in den „Katharinenkeller“ (Katharinenstraße 11) eingeladen! Mitgebrachte Gedichte, Geschichten, Bastelideen oder andere adventliche Überraschungen sind sehr willkommen. 

fruehstueck19Einmal im Monat wird im Gemeindezentrum ein festlicher Tisch gedeckt, um den sich Senioren zum Frühstück versammeln. Am Anfang steht eine kleine Andacht, dann ist Zeit zum Gespräch – und natürlich zum Frühstücken. Sie können gern dazu kommen! Die nächsten Termine: 13. Dezember, 9 Uhr, kleiner Gemeinderaum Wintergrüne 2.